Featured Video Play Icon

Wie entsteht der Wahl-O-Mat?

Der Wahl-O-Mat von der Bundeszentrale für politische Bildung will dir eine Orientierung geben. Zur Landtagswahl in Bayern kommt er wieder zum Einsatz. Die Thesen des Wahl-O-Mat, mit denen sich die unterschiedlichen Positionen der Parteien vergleichen lassen, entwickelt eine Redaktion aus Jugendlichen und Politik-Expert*innen. Du kannst dich dort bewerben und mitmachen, wenn du bis zur Landtagswahl wahlberechtigt und am Wahltag maximal 26 Jahre alt bist. Du wirst dann zu einem Workshop vom 27. bis 29. Juli 2018 nach Pappenheim eingeladen. Da der Wahl-O-Mat überparteilich ist, darfst du jedoch keine Mandats- oder Funktionsträger*in in einer politischen Partei sein.

Was erwartet dich? Du entscheidest, welche Thesen in den Wahl-O-Mat gelangen! Diese entwickelst und formulierst du gemeinsam mit anderen Jugendlichen und Politik-Expert*innen. Es erwartet dich viel Arbeit aber auch viel Spaß in einer Redaktion junger, engagierter Menschen. Es gibt am Ende auch ein qualifiziertes Zeugnis.

Diesen Workshop führt die Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit zusammen mit dem Bayerischen Jugendring durch. Die Kosten für Anreise, Verpflegung und Unterkunft während der Workshops musst Du selbstverständlich nicht selbst bezahlen.

Bewerbungsschluss ist der 11. Juni 2018, 12 Uhr.
Hier bewerben: https://www.bpb.de/politik/wahlen/wahl-o-mat/144266/wahl-o-mat-redaktion-zu-den-landtagswahlen-in-bayern-und-hessen-gesucht